• Das ganze Petrila soll lachen

    Ion Barbu ist einer der bekanntesten Karikaturisten der heutigen rumänischen Presse. Geboren und aufgewachsen im Schiltal verfügt er über die gute Dosis Wahn, die nötig ist, um auch dort geblieben zu sein. Er hat Spaß am Kulturaktivismus und genießt seine Rolle als Provokateur.

  • Das Haus auf dem Hügel

    Silvia Stoica ist schon über 80, doch zweimal täglich steigt sie mehr als eine Stunde lang einen steilen Pfad hinauf, um ihr Vieh zu füttern. Ähnlich wie sie leben viele Frauen im Schiltal – im Takt des Laufs der Sonne und der Subsistenzlandwirtschaft.


  • Ein Magnetenleben
    Als die ersten Bergleute 1997 entlassen wurden, meinte die Regierung, aus den Abfindungsgeldern ließen sich Kleinunternehmen gründen. Bis heute sind die damals recycelten Arbeiter nicht zu Firmeninhabern geworden, doch sie arbeiten fleißig von früh bis spät – an dem großen Recycling des Schiltals.
  • „Wie in der Bronx wird’s hier sein”
    Radu Bîrdea freut sich, bald von der Mine in Paroșeni in die Rente gehen zu dürfen. Das Schiltal stehe wohl vor dem erzwungenen Ende seiner Karriere, meint der Elektriker.